Startseite / Fußball / U 17: Neuling Hombrucher SV vor Klassenverbleib

U 17: Neuling Hombrucher SV vor Klassenverbleib

Nach 4:1 gegen 1. FC Mönchengladbach acht Punkte vor Abstiegszone.
Der Hombrucher SV, dessen erste Mannschaft in der siebtklassigen Landesliga an den Start geht, hat beste Chancen auf eine weitere Saison in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga. Die Dortmunder Vorstädter, die vom erst 23-jährigen Tobias Nubbemeyer (Foto) trainiert werden, setzten sich am 21. Spieltag gegen den weiterhin sieglosen Mitaufsteiger und Tabellenletzten 1. FC Mönchengladbach 4:1 (0:0) durch und bauten den Vorsprung vor der Abstiegszone bei noch fünf ausstehenden Partien wieder auf acht Punkte aus.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit machten Jonas Telschow (44.), „Joker“ Sefa Ayaz (57.), Paul Schütte (78.) und der ebenfalls eingewechselte Maurice Majewski (80.+1) den Dreier für Hombruch perfekt. Der einzige Gladbacher Treffer ging auf das Konto von HSV-Mittelfeldspieler Mehmet Serif Dalyanoglu (59., Eigentor). Der 1. FCM, Heimatklub von Ex-Nationalspieler und Weltmeister Günter Netzer stand schon zuvor als Absteiger fest.

Die komplette MSPW-Zusammenfassung zur B-Junioren-Bundesliga lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

RWE-Trainer Carsten Wolters: „Mit Derbysieg ins Halbfinale“

Essener U 19 trifft Sonntag im Niederrheinpokal auf Rot-Weiß Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.