Startseite / Pferderennsport / Traben / Mal etwas anderes: Traben ohne Wetten

Mal etwas anderes: Traben ohne Wetten

Hamburg führt lediglich fünf Qualifikationen und Probeläufe durch.


Am kommenden Donnerstag finden ab 14.30 Uhr fünf Trabrennen in Hamburg statt. Am Start: Insgesamt vier Fahrer, nämlich aus dem Norden Kornelius Kluth und Michael Larsen sowie der Ex-Straubinger und -Oberhausener Michael Schmid (Foto) und aus Willich der amtierende Champion Michael Nimczyk. Gewettet werden kann nicht, Rennpreise gibt es ebenfalls nicht. Und die große Haupttribüne, so eine Sprecherin des Hamburger Rennvereins, „bleibt dicht“.

Das „Geheimnis“ dieser ungewöhnlichen offiziellen Veranstaltung: Es werden nur Qualifikationsrennen und Probeläufe angeboten. Insgesamt sind dafür 14 Pferde angemeldet worden.

Das könnte Sie interessieren:

Traben: „Diamanten“ glänzt im Deutschland-Preis

Schwedischer Gast schnappt sich 150.000 Euro-Klassiker in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.