Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Mailand-Boss will BVB-Torjäger Aubameyang

Mailand-Boss will BVB-Torjäger Aubameyang

Marco Fassone heizt Gerüchte um einen Transfer weiter an.


Nach China kann Pierre-Emerick Aubameyang (Foto), Torjäger des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, nicht mehr wechseln. Dort ist das Transferfenster seit Freitagabend geschlossen. Nun heizte Marco Fassone, Geschäftsführer des italienischen Top-Klubs AC Mailand, die Gerüchteküche um den gabunischen Angreifer weiter an. „Wir würden gerne Belotti, Morata oder Aubameyang haben. Wir wollen einen Spieler in diesem Format kaufen. Aber es gibt auch andere Namen, die noch nicht in den Nachrichten genannt wurden“, sagte er im eigenen Klub-TV.

Derzeit ist der AC Mailand, bei dem Aubameyang schon mal unter Vertrag stand, auf dem Transfermarkt sehr aktiv.  Neben den beiden Bundesliga-Stars Hakan Calhanoglu (Bayer 04 Leverkusen) und Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg), verpflichteten die Italiener auch schon Leonardo Bonucci (Juventus Turin), Andre Silva (FC Porto) und Mateo Musaccho (FC Villareal).

Besondes pikant dabei: Am Dienstag (ab 13.20 Uhr) stehen sich der AC Mailand und Borussia Dortmund in einem Freundschaftsspiel in China gegenüber.

Laut Informationen der „Bild“-Zeitung hat der BVB seinem Starstürmer eine Frist für einen möglichen Wechsel gesetzt. Bis zum 26. Juli wollen die Verantwortlichen um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke angeblich Klarheit. Theoretisch könnte Aubameyang den Klub noch bis zum Ende der Transferperiode am 31. August verlassen.

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04: Wiedersehen mit Manuel Neuer ausgefallen

Torhüter des FC Bayern nach erneutem Haarriss im Mittelfuß operiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.