Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben GE: Heinz Berger nach Sturz im Krankenhaus

Traben GE: Heinz Berger nach Sturz im Krankenhaus

Amateurfahrer aus Grefrath sorgt für Schrecksekunde.


Schrecksekunde am Mittwoch auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Amateurfahrer Heinz Berger (Grefrath), der mit seiner Stute Euro Pass Medo das einleitende Rennen in Angriff nehmen wollte, stürzte kurz vor der Startphase aus dem Sulky. Berger soll kurzzeitig bewusstlos gewesen sein, kam dann aber wieder zu sich. Er wurde vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Euro Pass Medo war nichts passiert.

Das erste Rennen konnte deshalb erst mit rund 30 Minuten Verspätung gestartet werden. Der Sieg ging an den 14:10-Favoriten Celebrity Jaguar mit dem Niederländer Peter Wisker im Sulky. Insgesamt wurden sechs der acht Prüfungen von Pferden gewonnen, die in den Niederlanden trainiert werden.

Der Umsatz nach acht Rennen am Nienhausen Busch lag bei 52.429 Euro. Der Außenanteil betrug 31.944 Euro.

Das könnte Sie interessieren:

Traben: „Diamanten“ glänzt im Deutschland-Preis

Schwedischer Gast schnappt sich 150.000 Euro-Klassiker in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.