Startseite / Fußball / Rödinghausens Nijhuis: Fällt nichts in den Schoß

Rödinghausens Nijhuis: Fällt nichts in den Schoß

SVR-Trainer trotz 3:2 gegen RW Essen nicht ganz zufrieden.


Ohne Spektakel geht es bei den Heimspielen des West-Regionalligisten SV Rödinghausen offenbar nicht. Beim 3:2 gegen Rot-Weiss Essen führte der SVR schon 2:0, musste dann das 2:2 hinnehmen – und holte dank eines Jokes-Tores von Kelvin Lunga doch noch die drei Punkte. Zuvor hatte Rödinghausen schon in jedem der anderen vier Heimspiele (3:2 gegen Meister Viktoria Köln, 3:3 gegen Oberhausen, 4:3 gegen Düsseldorf II und 6:0 gegen Köln II) immer mindestens drei Tore erzielt, aber auch Lücken in der Defensive offenbart.

„Der Sieg gegen Essen war hart umkämpft“, gab ein erleichterter SVR-Trainer Alfred Nijhuis im Gespräch mit dem kicker zu Protokoll. „Wir hatten nach dem 2:0 gleich mehrere dicke Chancen, das 3:0 zu erzielen. Dann wäre RWE wohl nicht zurückgekommen. Auf der anderen Seite hat sich der Gegner aber auch nie versteckt und war vor allem mit präzisen Standardsituationen gefährlich. Wir haben insgesamt zu viel reagiert.“ Rödinghausen hat sich nun erst einmal ganz oben festgesetzt. Nijhuis hebt aber warnend den Zeigefinger. „Keiner unserer Siege ist uns einfach in den Schoß gefallen.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Marc Vucinovic wieder fit

Mittelfeldspieler hat Knochenödem auskuriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.