Startseite / Fußball / 3. Liga / Werder Bremen II: Oliver Zapel übernimmt Traineramt

Werder Bremen II: Oliver Zapel übernimmt Traineramt

49-jähriger Fußballlehrer tritt Nachfolge von Florian Kohfeldt an.


Oliver Zapel (Foto), der bis zum Ende der letzten Saison noch die SG Sonnenhof Großaspach der 3. Liga trainiert hatte, übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt bei der U 23 des SV Werder Bremen. Der 49-jährige Fußballlehrer einigte sich mit den Grün-Weißen auf eine Zusammenarbeit. Er tritt damit die Nachfolge von Florian Kohfeldt an, der beim SV Werder zum Cheftrainer befördert wurde.

Unterstützt wird Zapel – wie schon in Großaspach – von seinem Co-Trainer Evangelos Sbonias. Der bisherige Co-Trainer Mirko Votava und Torwarttrainer Manuel Klon komplettieren das Team.

„Bei der Trainersuche für die U 23 wurde von uns eine externe Lösung favorisiert, um die gut aufgestellten Trainerteams der U-Mannschaften so gering wie möglich zu beeinflussen“, sagt Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. „Oliver Zapel hat bei seinen Trainerstationen beim SV Eichede und in Großaspach bereits bewiesen, dass er Mannschaften entwickeln kann. Er kennt die Liga und auch unser Team sehr gut, kann daher sofort einsteigen und die Mannschaft auf das schwere Spiel am Samstag in Jena vorbereiten.“

Zapel selbst blickt gespannt auf seine neue Aufgabe: „Ich freue mich, dass wir der Mannschaft und dem Verein in dieser Situation helfen können. Die einzige U 23-Mannschaft eines Bundesligisten in der 3. Liga zu trainieren ist ein spannendes Projekt.“

Als aktiver Fußballer stellte Oliver Zapel mit 716 Einsätzen und 399 Toren für verschiedene Vereine zwei Rekorde in der Oberliga Hamburg auf. Als Trainer stieg er mit dem SV Eichede zweimal in die Regionalliga Nord auf. Mit der SG Sonnenhof Großaspach mischte er lange Zeit in der Spitzengruppe der 3. Liga mit. Am Ende sprang Rang zehn heraus.

Das könnte Sie interessieren:

Biathlon auf Schalke: Laura Dahlmeier und Benedikt Doll am Start

Gesamtweltcup-Siegerin und Sprintweltmeister bilden zweites DSV-Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.