Startseite / Fußball / 3. Liga / Göcer bewahrt RWO vor Heimniederlage

Göcer bewahrt RWO vor Heimniederlage

Göcer bewahrt RWO vor Heimniederlage

„Wir hatten die besseren Chancen und hätten den Platz als Sieger verlassen
müssen“, sagte RWO-Trainer Mario Basler nach dem 2:2 (1:0) gegen Münster.
„Unser später Ausgleich war sehr wichtig für die Moral“, so der Ex-Profi. Der
eingewechselte Serkan Göcer hat Rot-Weiß Oberhausen vor einem kapitalen Fehlstart
in die Restrunde bewahrt. Im NRW-Duell gegen den SC Preußen Münster traf der
18-Jährige erst in der dritten Minute der Nachspielzeit zum 2:2 (1:0)- Endstand und
verhinderte damit die vierte Heimpleite der „Kleeblätter“. Vor 4.306 Zuschauern
hatte Neuzugang David Jansen (30.) RWO vor der Pause in Führung gebracht.
Münsters „Joker“ Babacar N’Diaye (56.) gelang der Ausgleich, ehe SCP-Kapitän
Stefan Kühne per Foulelfmeter zum 1:2 traf (83.).

Weitere Meldungen finden Sie im WDR-Videotext.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Heimspiel gegen den FSV Zwickau fällt erneut aus

Vier Spieler der Westsachsen wurden positiv auf Coronavirus getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.