Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Alemannia Aachen hofft auf Albert Streit

Alemannia Aachen hofft auf Albert Streit

Alemannia Aachen hofft auf Albert Streit

Alemannia Aachens Trainer Friedhelm Funkel hofft, dass ihm Albert Streit in der
Partie am Sonntag gegen den Tabellenletzten FC Hansa Rostock (13.30 Uhr)
wieder zur Verfügung steht. Winter-Neuzugang Streit hatte die letzte Begegnung
beim FC Energie Cottbus (1:1) wegen eines Magen-Darm-Infekts verpasst. Gegen
Rostock kann Funkel mit Aimen Demai planen. Die Gelb-Sperre des defensiven
Mittelfeldspielers ist abgelaufen. Die Aachener sind mittlerweile seit sechs Runden
ungeschlagen. Das Hinspiel in Rostock endete 0:0.

Weitere Meldungen finden Sie im WDR-Videotext.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07 unterstützt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Kooperation gegen Diskriminierung mit Gymnasium Theodorianum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.