Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / Pokal: Oberneuland erwägt Umzug gegen BVB

Pokal: Oberneuland erwägt Umzug gegen BVB

Oldenburger Marschwegstadion als Ort im Gespräch.

Das Marschwegstadion in Oldenburg hat eine Kapazität von 15.000 Plätzen

Der Nord-Regionalligist FC Oberneuland überlegt, für das DFB-Pokalspiel gegen
den deutschen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund am 18.August (15.30
Uhr) vom eigenen Stadion (5.000 Plätze) in das Marschwegstadion (15.000) in
Oldenburg umzuziehen. Das bestätigte FCO-Geschäftsführer Sascha Brandt ge-
genüber MSPW.

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Ayodele Adetula schnürt Doppelpack

Zum 3:1 des Nord-Regionalligisten gegen BSV Schwarz-Weiß Rehden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.