Startseite / Pferderennsport / Galopp / Erfolge für Uwe Ostmann und William Mongil

Erfolge für Uwe Ostmann und William Mongil

Siege in Köln und Berlin-Hoppegarten.

Der neue Mülheimer Trainer William Mongil

Die von Uwe Ostmann in Mülheim für das Gestüt Auenquelle (Rödinghausen)
trainierte Oriental Lady hat Sonntag das Auftaktrennen auf der Galopprennbahn
in Köln für Zweijährige (Dotierung: 5.100 Euro) gewonnen. Jockey war Koen
Clijmans. Als 19:10-Favoritin gewann Oriental Lady im Endspurt knapp vor Ar-
temisia aus dem Trainingsquartier von Peter Schiergen (Köln).

Über einen Erfolg konnte sich Sonntag auch der Mülheimer Trainer William
Mongil freuen. Die von ihm für die Bremerin Marlene Haller trainierte Stute
„So oder so“ siegte in Berlin-Hoppegarten in einem 8.200 Euro-Rennen. Jockey
war Mongils Landsmann Maxime Guyon.

In einem weiteren 5.100 Euro-Rennen auf der Kölner Rennbahn wurde Birthday
Guest, trainiert von William Mongil, Zweiter hinter Verano (Trainer: Mario Hofer/
Krefeld). Die von Ostmann vorbereitete Auenquellerin Modina belegte in einem
mit 6.600 Euro dotierten Rennen ebenfalls den zweiten Platz. Siegerin: Palomita.

Der Kölner Jockey Andreas Suborics gewann mit Rhythm Of Life (Trainer: Waldemar
Hickst/Köln) das erste Rennen nach seiner Rückkehr aus Hongkong.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Trainer: Wöhler übernimmt Führung vor Klug

Titelverteidiger Grewe Dritter – Murzabayev dominiert bei Jockeys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.