Startseite / Pferderennsport / Preis des Winterfavoriten am Samstag in Hamburg

Preis des Winterfavoriten am Samstag in Hamburg

Helmut Biendl: „Prince Flevo ein Sieg-Kandidat“

Der jüngste rennfähige Traber-Jahrgang steht am Samstag auf der Rennbahn in
Hamburg-Bahrenfeld im Mittelpunkt. Einen Tag vor dem mit 197.830 Euro dotierten
Großen Preis von Deutschland, dem Höhepunkt des dreitägigen Grand Prix-Meetings
in der Hansestadt, kämpfen neun Zweijährige im traditionsreichen Preis des
Winterfavoriten um Prämien in Höhe von 25.000 Euro. Das Rennen über die 1.680 Meter-
Distanz zählt zu den Höhepunkten des Meetings, das bereits am Freitag beginnt. An
den drei Veranstaltungstagen werden Rennpreise in Höhe von mehr als 400.000 Euro
ausgeschüttet.

mehr lesen Sie auf hvt.de

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Suborics-Stute starke Dritte in Saint Cloud

Vierjährige No Limit Credit ging als 150:10-Außenseiterin ins Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.