Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / Endlich ein Heimspiel für den FC Kray

Endlich ein Heimspiel für den FC Kray

Endlich ein Heimspiel für den FC Kray
FC Kray-Trainer Dirk Wißel

Nach einem Wechselbad der Gefühle in den letzten 48 Stunden ist der „Durchbruch“
gelungen: Mit einer Sondergenehmigung des Westdeutschen Fußball- und
Leichtathletik-Verbandes (WFLV) darf Aufsteiger FC Kray sein nächstes Regionalliga-Spiel
am kommenden Samstag, 14 Uhr, gegen die U 21 des 1. FC Köln erstmals in der heimischen
KrayArena austragen. Auch die beiden folgenden Heim-spiele gegen Fortuna Düsseldorf U23
und den VfB Hüls können auf dem Kunstrasenplatz an der Bude-russtraße stattfinden.

Am Vormittag gab WFLV-Präsident Hermann Korfmacher die endgültige Zusage. FCK-Präsident
Günther Oberholz: „Wir sind überglücklich, endlich in unserer sportlichen Heimat spielen zu
dürfen. Herr Korfmacher hat im Namen des Verbandes ausdrücklich unsere Bemühungen und
unseren Einsatz für die Sache gelobt und nach den neuen Erkenntnissen der Polizei die Freigabe
für die drei Spiele in Kray erteilt. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Gerd Urban von der
Essener Polizei, an die Ver-treter der Sport- und Bäderbetriebe der Stadt Essen sowie an unseren
Rechtsbeistand Dr. Küpper-Fahrenberg, die allesamt in den letzten Tagen daran mitgearbeitet und
uns in unseren Bemühungen erfolgreich unterstützt haben. So hat sich der Einsatz für alle
Beteiligten wirklich gelohnt. Der Ver-band hat für die Ausrichtung des Spiels kleinere Auflagen
erteilt, die der FC Kray aber bis Samstag in Absprache mit dem Sicherheitsbeauftragen Björn Masuhr
und mit dem Fanbeauftragten Michael Mette problemlos umsetzen wird.“

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Ayodele Adetula schnürt Doppelpack

Zum 3:1 des Nord-Regionalligisten gegen BSV Schwarz-Weiß Rehden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.