Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum spricht Neitzel das Vertrauen aus

VfL Bochum spricht Neitzel das Vertrauen aus

VfL Bochum spricht Neitzel das Vertrauen aus

VfL-Cheftrainer Karsten Neitzel

Die Vereinsführung des VfL Bochum hat Karsten Neitzel und seinem Assistenten
Thomas Reis das Vertrauen ausgesprochen. Bis zum Ende der Saison werden die
beiden die Verantwortung für die Zweitliga-Mannschaft tragen. Das ist das Ergebnis
einer Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand am Dienstagabend, 18. Dezember.

Nach der Trennung von Cheftrainer Andreas Bergmann hatte Karsten Neitzel am
28. Oktober zusammen mit Co-Trainer Thomas Reis die Mannschaft übernommen.
Anschließend zog das Team ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein und holte aus acht
Ligaspielen elf Punkte. „Sie haben die Truppe in einer sehr schwierigen Situation
übernommen. Trotz einiger Rückschläge haben sie unser Spiel schnell stabilisiert.
Die Tendenz zeigt nach oben“, erläutert Sportvorstand Jens Todt.

„Das Vertrauen der Vereinsführung freut mich sehr. Die Mannschaft hat in den
vergangenen Spielen angedeutet, zu welchen Leistungen sie imstande ist. Diese
Entwicklung wollen wir im neuen Jahr fortsetzen“, so Karsten Neitzel, der laut Jens
Todt ein sehr akribischer Trainer ist. „Er stellt die Mannschaft sehr gut ein. Seine
Analysen sind immer auf den Punkt, und die Spieler setzen das um, was er von
ihnen erwartet“, so der Sportvorstand weiter.

 

Das könnte Sie interessieren:

5:0! VfL Bochum fertigt zehn Fortunen nach früher Roter Karte ab

Reis-Team klettert mit Kantersieg auf direkten Aufstiegsplatz zwei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.