Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nordost / Leipzig: Das RB-Imperium schlägt zurück

Leipzig: Das RB-Imperium schlägt zurück

In der RL Nordost führt der Aufstieg nur über RB Leipzig

Schon seit längerer Zeit im Fußball und Eishockey, seit einigen Jahren in der Formel 1
mit dem dreifachen Weltmeister Sebastian Vettel sowie zuletzt durch den Sensationssprung
des Extremsportlers Felix Baumgartner aus über 39 Kilometern Höhe: Der österreichische
Getränkehersteller „Red Bull“ um seinen Gründer und Chef Dietrich Mateschitz (68) macht
seinem Leitspruch („Red Bull verleiht Flügel“) alle Ehre. Zu Höhenflügen setzt nun auch
Nordost-Regionalligist RB Leipzig an, der als einzige von insgesamt 149 Mannschaften
in den ersten vier deutschen Fußball-Ligen ungeschlagen ist und mit großen Schritten in
Richtung 3. Liga marschiert. Wenn auch mit ein wenig „Verspätung“.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Nordost: Zwei Partien des 12. Spieltages abgesagt

Corona-Fälle bei Spitzenreiter FC Viktoria Berlin und Tennis Borussia Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.