Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach verteidigt Titel in Dortmund

Borussia Mönchengladbach verteidigt Titel in Dortmund

Die „Fohlen“ besiegen Borussia Dortmund im Finale 4:1.

Borussia Mönchengladbach hat den „Onlineprinters-Cup“ für Traditionsmannschaften
in der Dortmunder Westfalenhalle gewonnen. Im Finale behauptete sich der
Titelverteidiger 4:1 (0:1) gegen den Gastgeber Borussia Dortmund.

Michael Rummenigge sorgte für die Halbzeitführung der Dortmunder. Doch Chiquinho,
Peter Wynhoff und Jörg Jung sowie Oliver Neuville drehten die Begegnung zu Gunsten
der „Fohlen“. Die Sieger lösten damit das Ticket für das Turnier in Berlin am 12. Januar,
an dem unter anderem auch Real Madrid teilnimmt.

Das „kleine Finale“ um Rang drei hatte zuvor der VfL Bochum gegen den Debütanten
Rot-Weiss Essen 7:3 gewonnen. Sowohl Bochum als auch Essen waren als Gruppensieger
in die Vorschlussrunde eingezogen, mussten sich aber jeweils geschlagen geben.
Der VfL verlor 0:3 gegen Dortmund. RWE unterlag Borussia Mönchengladbach 2:4.

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Nationaltorhüter Dieter Burdenski feiert 70. Geburtstag

Torwart war für Werder Bremen, Schalke 04 und Arminia Bielefeld am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.