Startseite / Fußball / 3. Liga / Fascher muss ohne Gusche und Lartey planen

Fascher muss ohne Gusche und Lartey planen

Die beiden Rostocker Spieler fallen für den Rest der Saison aus

Die drei langzeitverletzten Leistungsträger des FC Hansa Rostock,
Edisson Jordanov, Mohammed Lartey und Stephan Gusche fehlten
auch beim Auftakt der Wintervorbereitung der Hanseaten. Bei
Gusche und Lartey macht sich FCH-Trainer Marc Fascher keine
großen Hoffnungen, dass sie in dieser Saison noch einen Einsatz
bestreiten können. „Auch wenn sich Mohammed Lartey nach einer
Reha bei Klaus Eder, dem Physiotherapeuten der deutschen
Nationalmannschaft, ein baldiges Comeback verspricht: Ich will
keinen Druck aufbauen und plane erst einmal ohne ihn“, so der
44-Järhige. Noch schlechter sieht es bei Stephan Gusche aus.
„Er hätte schon Großes geleistet, wenn er nach seinem zweiten
Kreuzbandriss zur kommenden Saison überhaupt wieder fit wird.“

Besser sieht es dagegen bei Edisson Jordanov aus, der sich wie
Gusche einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. „Es verdient höchsten
Respekt, was er aus sich rausholt und wie schnell es bei ihm
vorangeht. Sehr gut möglich, dass wir ihn in dieser Saison noch
einmal sehen“, sagt Fascher.

Mehr zur 3. Liga lesen Sie auf 3-liga.com.


Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Sonderlob für Neuzugang Christopher Lannert

Linksverteidiger traf beim ersten Startelf-Einsatz gegen 1860 München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.