Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Wechsel: Andre Hoffmann verlässt nach zehn Jahren den MSV Duisburg

Wechsel: Andre Hoffmann verlässt nach zehn Jahren den MSV Duisburg

Das 19-jährige Talent schließt sich Hannover 96 an.

Abwehrspieler Andre Hoffmann wechselt nach über zehn Jahren beim MSV Duisburg
mit sofortiger Wirkung zu Hannover 96. Über die Ablösemodalitäten haben beide
Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Dass Andre früher oder später seine Chance in der ersten Bundesliga bekommt,
war uns allen immer klar. Er hat eine Ausstiegsklausel, ist auf uns zugekommen,
die Gespräche mit ihm und seinem Berater Wassily Krastanas waren zu jeder Zeit
offen und ehrlich“, sagte Sportdirektor Ivica Grlic. „Andre hat sich diese Möglichkeit
verdient. Natürlich tut sein Wechsel uns weh, aber Andre hat uns in all‘ den Jahren
mit seiner Art auch sehr, sehr viel gegeben. In Hannover wünschen wir ihm viel
Glück – und Andre weiß, dass für ihn beim MSV die Tür immer offen steht.“

„Dass ein junger Spieler mit 19 Jahren so viele Fähigkeiten mit sich bringt, ist sel-
ten. Andre ist fußballerisch und – das ist ganz wichtig – auch menschlich schon sehr
weit und wird seinen Weg machen“, verdeutlichte Trainer Kosta Runjaic. „Dass er
jetzt zu einem etablierten Erstligisten wechselt, ist auch eine Bestätigung für die
gute Arbeit und Ausbildung, die im Nachwuchsbereich des MSV geleistet wird.“

„Wer mich kennt, der weiß, wie schwer mir der Abschied aus Duisburg fällt. Der MSV
hat mir die Chance gegeben, Profifußballer zu werden, ich habe hier eine hervorra-
gende Ausbildung genossen und mich immer wie in einer großen Familie gefühlt“,
verabschiedete sich Hoffmann am Donnerstag, 3. Januar 2013, von der Westender
Straße. „Ich drücke ganz feste die Daumen für den Klassenerhalt, unser Team ist
stark genug! Ganz besonders bedanken möchte ich mich aber bei unseren Fans,
die einen ganz wichtigen Teil des MSV ausmachen. Ich werde euch wirklich vermissen!“

Hoffmann war 2002 im Alter von neun Jahren an die Westender Straße gekommen,
durchlief die Jugendmannschaften der Zebras und feierte am 17. Juli 2011 sein
Debüt in der Ligaelf des MSV. Insgesamt bestritt er 37 Zweitligaspiele (ein Tor) in
Zebrastreifen.

Der Junioren-Nationalspieler wurde 2010 und 2012 durch den Deutschen Fußball mit
der Fritz-Walter-Medaille in Silber geehrt. Damit würdigte der DFB das sowohl sportlich
wie auch menschlich herausragende Auftreten Hoffmanns.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Wiedersehen mit Philipp Hofmann

Torjäger des Karlsruher SC befindet sich in ausgezeichneter Verfassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.