Startseite / Pferderennsport / Traben: Neue Place-Wette falsch platziert

Traben: Neue Place-Wette falsch platziert

Die neue Wette kann am Wochenende in Dinslaken und Hamburg nicht angeboten werden.
Die neue Place-Wette im deutschen Trabrennsport darf wenige Tage nach ihrer Premiere
auf der Rennbahn in Berlin-Mariendorf am Sonntag weder in Dinslaken noch in Hamburg
angeboten werden. „Die Wettbestimmungen müssen zunächst geändert werden. Sonst
bekommen die Vereine rechtliche Schwierigkeiten“, sagt Norbert Blum, beim Dinslakener
Rennverein für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. In Berlin waren die Weichen dagegen
rechtzeitig gestellt worden. Bei der neuen Place-Wette wettet man, dass das bewettete
Pferd einen der ersten beide Plätze belegt. Bei der „alten“ Platzwette musste das Pferd
einen der ersten drei Plätze belegen (Voraussetzung für drei Platzquoten waren allerdings
mindestens sieben Starter).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Top-Trainer Schiergen holt Spitzenjockey Murzabayev

Gebürtiger Kasache verlässt Gütersloher Trainer Wöhler nach drei Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.