Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / Hallenmasters: Holstein Kiel verteidigt Titel

Hallenmasters: Holstein Kiel verteidigt Titel

„Störche“ triumphieren beim größten Hallenturnier Deutschlands.

Das größte Hallenturnier Deutschlands findet jährlich in der Kieler Ostseehalle statt.

Lokalmatador Holstein Kiel hat den Titel beim größten Hallenturnier Deutschlands
verteidigt und zum sechsten Mal die offizielle Landes-Hallenmeisterschaft von
Schleswig-Holstein gewonnen. Vor 8.400 Zuschauern in der Kieler Ostseehalle
bezwangen die „Störche“ im Finale den Oberligisten Flensburg 08 durch die Tore
von Deran Toksöz (2) und Marcel Schied 3:1. Der VfB Lübeck (1:2 gegen Flens-
burg) und der VfR Neumünster (2:3 gegen Kiel) scheiterten jeweils im Halbfinale.
Weiche Flensburg war ohne Punktgewinn bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Bei den Kielern sicherte sich Andy Hebler mit vier Treffern auch den Titel des
besten Torschützen. „Wir hatten nur einmal in der Halle trainiert. Dafür haben es
alle Jungs gut gemacht“, freute sich Kiels Co-Trainer Jan Sandmann, der die
Mannschaft in Absprache mit Cheftrainer Thorsten Gutzeit betreut hatte.

Das könnte Sie interessieren:

Deadline Day: Rudy verlässt Schalke 04 – Ludewig ist schon da

MSPW gibt Überblick über wichtigste Transfers im „Schlussverkauf“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.