Startseite / Pferderennsport / Triumph für Bruce Hellier in Dortmund

Triumph für Bruce Hellier in Dortmund

Galopp: Mülheimer Trainer auf der Sandbahn in Wambel erfolgreich Das Engagement des Mülheimer Galopper-Trainers Bruse Hellier am
Sonntag auf der Sandbahn in Dortmund-Wambel hat sich gelohnt.
Der 72-jährige Engländer, der mit vier Pferden vom Raffelberg angereist
war, bejubelte vor allem den Sieg seines sechsjährigen Wallachs
Guardian Angel, geritten von Patrick Gibson, in einer mit 4.500 Euro
dotierten Prüfung zum Totokurs von 62:10. Prämie: 2.600 Euro.

In einem Sprinterrennen (1.200 Meter) um 2.000 Euro landete Bruce
Helliers siebenjähriger Wallach Sharp Bullet mit Jockey Norman Richter
auf dem vierten Platz und bescherte seiner Besitzerin Thea Welzel
(Mülheim) damit immerhin 200 Euro. Choice Words (Stephen Hellyn),
ebenfalls von Bruce Hellier trainiert, blieb in dieser Prüfung dagegen
als Sechster ohne Geldpreis.

Zu einer Prämie von 200 Euro reichte es auch für den fünfjährigen
Wallach Vencedor, der in einem 3.400 Euro-Rennen mit Stephen Hellyn
im Sattel für Bruce Hellier den fünften Platz belegte.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Krefeld: Lukas Delozier räumt bei Ratibor-Rennen ab

Französischer Jockey auch in zwei weiteren Rennen erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.