Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Fürth: „Asa“ auf Abstellgleis

Fürth: „Asa“ auf Abstellgleis

Interimstrainer Ludwig Preis verzichtete auf den Routinier.

Gerald Asamoah gehörte gegen Leverkusen nicht zum Kader.

Gerald Asamoah ist beim abstiegsbedrohten Bundesliga-Aufsteiger SpVgg
Greuther Fürth offenbar auf das Abstellgleis geraten. Der 34-jährige Ex-
Schalker, mit der deutschen Nationalmannschaft einst Vize-Weltmeister,
wurde beim 0:0 gegen Bayer Leverkusen nicht für den Kader berücksich-
tigt. Interimstrainer Ludwig Preis (ersetzte den entlassenen Michael Büs-
kens) verzichtete auf den Routinier. Nach Informationen der Bild-Zeitung
aus Leistungsgründen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04 stellt sich neu auf: Rouven Schröder wird Sportdirektor

Gebürtiger Arnsberger war zuletzt Vorstand Sport beim 1. FSV Mainz 05.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.