Startseite / Fußball / Oberliga / Drei Spielabbrüche in Duisburg

Drei Spielabbrüche in Duisburg

Gewalt im Amateurbereich nimmt immer weiter zu.

Im Raum Duisburg mussten am vergangenen Wochenende gleich drei Spiele
aus dem Amateurbereich abgebrochen werden. „Ein bis zwei Abbrüche pro
Wochenende sind leider die Regel“, sagt Manfred Althaus, Vorsitzender im
Fußball-Ausschuss im Kreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken gegenüber der „NRZ“.
Unter anderem kam es beim Bezirksligaspiel zwischen Dostlukspor Bottrop
und Hertha Hamborn zu schweren Ausschreitungen, weil der Hamborner Tor-
wart Ikenna Onukogu wegen seiner Hautfarbe beleidigt und mit Gegenstän-
den beworfen wurde.

Das könnte Sie interessieren:

FLV Westfalen: Spielbetrieb für dieses Jahr eingestellt

FLVW schickt seine Vereine vorzeitig in die Winterpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.