Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Viktoria Köln verliert an Boden

Regionalliga West: Viktoria Köln verliert an Boden

Regionalliga West: Viktoria Köln verliert an Boden

Viktoria Kölns Trainer Ralf Aussem

Aufstiegsanwärter Viktoria Köln hat im Rennen um die Meisterschaft an Boden
verloren. Das 0:4 (0:3) bei der abstiegsbedrohten Reserve des VfL Bochum II war
die dritte Auswärtsniederlage in Serie. Der Rückstand auf Lotte beträgt zehn Punkte,
allerdings hat die Viktoria noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. In Bochum waren
die Kölner schon in der ersten Halbzeit auf die Verliererstraße geraten. Bochumer
Tore von Konstantin Möllering (19.), Fabian Götze (28.) und Sven Kreyer (37.) sowie
Daniel Feldkamp (90.) sorgten für klare Verhältnisse.

Wegen einer Rangelei auf dem Weg in die Kabine kassierte Kölns Routinier Albert
Streit wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Später musste auch Mannschafskollege
Aziz Bouhaddouz (75.) wegen groben Foulspiels mit „Rot“ vom Feld.

Viktoria-Trainer Ralf Aussem war nach der Niederlage bedient: „Diese Leistung war
unerklärlich und eine Frechheit. Es erübrigt sich, jetzt noch von der Meisterschaft
zu sprechen.“

mehr lesen Sie auf dfb.de

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia-Torjäger Hamdi Dahmani ärgert Ex-Kub Rot-Weiss Essen

33-jähriger Offensivspieler trifft im Tivoli-Stadion zum 1:1-Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.