Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wißel: Anständig verabschieden und die Großen ärgern

Wißel: Anständig verabschieden und die Großen ärgern

Nach der achten Niederlage ist der Klassenverbleib für den FC Kray in weite Ferne gerückt.

FCK-Trainer Dirk Wißel

Nach der 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten MSV Duisburg II,
der achten Pleite in Folge, ist der Klassenverbleib für Aufsteiger und Schlusslicht
FC Kray in weite Ferne gerückt. Die Enttäuschung bei Krays Trainer Dirk Wißel war
dementsprechend groß. „Die Mannschaft hat es erneut nicht verstanden, sich für
ihren Aufwand zu belohnen. Jetzt wollen wir uns in den elf verbleibenden Spielen
anständig aus der Liga verabschieden und den ein oder anderen ‚Großen’ ärgern“,
sagte der 43-Jährige gegenüber MSPW. Am Samstag (18.00 Uhr) geht es für die
Krayer im Stadtderby gegen den Tabellenvierten Rot-Weiss Essen weiter. Die Partie
findet im neuen Stadion Essen statt. Kray hat zwölf Zähler Rückstand auf das
„rettende Ufer“.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Fabian Lübbers verpasst Wiedersehen

29-jähriger Innenverteidiger hat sich gegen Rot Weiss Ahlen Zeh ausgekugelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.