Startseite / Pferderennsport / Saisonauftakt am Mülheimer Raffelberg

Saisonauftakt am Mülheimer Raffelberg

Buntes Familienprogramm und spannende Rennen beim 17. Sparkassen-Renntag.

Saisonauftakt am Mülheimer Raffelberg

Nach exakt 161 Tagen „Winterschlaf“ geht es am Sonntag, 7. April, auf der Galopp-
rennbahn in Mülheim wieder rund. Der Auftakt in die Saison 2013 steht ganz im Zei-
chen der Sparkasse Mülheim an der Ruhr. Acht spannende Rennen sollen beim 17.
Sparkassen-Renntag auf der Familienbahn am Raffelberg entschieden werden.

Sportlich stehen ein mit 8.750 Euro dotiertes Dreijährigen-Rennen über 2.200 Meter
sowie eine mit 5.100 Euro dotierte Sprint-Prüfung für dreijährige Stuten über 1.400
Meter im Mittelpunkt. Mit dabei ist unter anderem auch der niederländische Spitzen-
jockey Adrie de Vries, der am Raffelberg im vergangenen Jahr äußerst erfolgreich war.
An jedem der fünf Renntage konnte der „Fliegende Holländer“ mindestens eine Prü-
fung für sich entscheiden. Angesagt hat sich auch der routinierte Terence Hellier
(Köln). Der Sohn des in Mülheim ansässigen Trainers Bruce Hellier gewann 2012 mit
Pastorius das Deutsche Derby und hat sich auch für diese Saison sehr viel vorgenom-
men.

Rund um das Geläuf wird am Premieren-Renntag, der traditionell auch ganz im Zei-
chen der Familie steht, einiges geboten. Der Sponsor Sparkasse ist mit einem eige-
nen Stand auf der Rennbahn vertreten. Dort kann man sich zum Beispiel Tipps zum
Ausfüllen der Wettscheine holen. Die Kugelschreiber gibt es gratis dazu.

Die kleinen Gäste können rund um das Springmaus-Spielmobil ihr Können und Ge-
schick beweisen. Unter fachlicher Betreuung werden unter anderem Aktionsspiele wie
Stelzenlaufen, Springseilen sowie Ball-, Wurf- und Jonglierspiele angeboten. Außer-
dem wird eine Hüpfburg sowie ein Stand zum Kinderschminken aufgebaut.

Für Jung und Alt steht „Bull-Riding“ auf dem Programm. Nach der gelungenen Pre-
miere im letzten Jahr ist die Mutprobe auf einem mechanischen Bullen erneut im
Rahmenprogramm dabei. Gleiches gilt für die „rote Bank“ der Sparkasse, auf der sich
alle Rennbahnbesucher fotografieren lassen können. Als Modelle stehen ein Cowboy
und ein verkleidetes Pony zur Verfügung. Das Foto kann direkt ausgedruckt und als
Andenken mitgenommen werden.

Familien-Eintrittskarten für den Saisonstart auf der Mülheimer Galopprennbahn gibt
es – solange der Vorrat reicht – noch bis zum Freitag kostenlos in allen Filialen der
Sparkasse Mülheim an der Ruhr. Vor Ort kostet der Eintritt für eine Familie sieben Euro.

Wie schon 2012 gibt es auch diesmal einen Höhepunkt schon vor dem Start des ersten
Rennens. Denn Maria Neumann, Schauspielerin am Theater an der Ruhr, führt auf der
Rennbahn um 12.15 Uhr das Märchen „Hans im Glück“ auf. Bei der letzten Auflage des
Sparkassen-Renntages hatte Neumann mit der Aufführung von „Schneewittchen“ nicht
nur für große Kinderaugen gesorgt.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Top-Trainer Schiergen holt Spitzenjockey Murzabayev

Gebürtiger Kasache verlässt Gütersloher Trainer Wöhler nach drei Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.