Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Duell der Ex-Bundesligisten

Münster: Duell der Ex-Bundesligisten

Aufstiegsaspirant empfängt Samstag den 1. FC Saarbrücken

Um den Anschluss an Spitzenreiter Karlsruher SC nicht zu verlieren, benötigt der
SC Preußen Münster am Samstag (ab 14 Uhr) gegen den 1. FC Saarbrücken den
vierten Heimsieg in Serie. Die Gäste aus dem Saarland sind allerdings gut in Form.
Aus seinen vergangenen fünf Begegnungen holte der FCS drei Siege und zwei
Unentschieden. „Dieser Zwischenspurt war ungemein wichtig. Noch ist der Klassen-
verbleib aber nicht in trockenen Tüchern. Wir haben speziell im Monat April noch
ein Stück Arbeit vor uns“, sagt FCS-Trainer Jürgen Luginger, früher unter anderem
für Rot-Weiß Oberhausen und den FC Schalke 04 am Ball.

Mit Kevin Maek und Sven Sökler fehlen ihm in Münster zwei Leistungsträger wegen
einer Gelbsperre. Außerdem sind Markus Hayer, Tim Kruse und Ufuk Özbek langzeit-
verletzt. SCP-Trainer Pavel Dotschev (Foto) kann dagegen personell aus dem Vollen
schöpfen.

Die Bilanz bei Duellen zwischen Münster und Saarbrücken ist nahezu ausgeglichen.
Bisher standen sich beide Mannschaften 21-mal gegenüber, darunter auch in der
Gründungssaison der Bundesliga 1963/1964, in der 2. und 3. Liga sowie in der
Regionalliga (Staffeln West/Südwest und West). Siebenmal siegte der SCP, achtmal
die Saarländer, sechs Begegnungen endeten mit einem Remis, zuletzt beim 0:0
in der Hinrunde im Saarbrücker Ludwigspark. Die Heimbilanz spricht jedoch deutlich
für den SC Preußen (sechs Siege, je zwei Niederlagen und Unentschieden).

Die komplette MSPW-Vorschau zur 3. Liga lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Frank Strüver scheidet aus

49-Jähriger legt Amt des Geschäftsführers der Fußball GmbH nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.