Startseite / Fußball / Oberliga / Trainer Dirk Helmig verlässt den ETB

Trainer Dirk Helmig verlässt den ETB

Ex-Profi will neue Herausforderung suchen – Nachfolge am Uhlenkrug offen

Dirk „Putsche“ Helmig, viele Jahre Profi bei Rot-Weiss Essen und beim VfL Bochum
sowie bei RWE sogar in die „Jahrhundertmannschaft“ gewählt, wird sein Traineramt
beim Niederrhein-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen zum Saisonende aufgeben.
Das teilte der ETB am Mittwoch mit. Die offizielle Erklärung im Wortlaut:

‚Nach einem konstruktiven und einvernehmlichen Gespräch zwischen dem ETB-
Vorstand und Trainer Dirk Helmig geben beide Seiten bekannt, dass sie am Ende
der laufenden Spielzeit getrennte Wege gehen. Helmig, der dem Vorstand des ETB
Schwarz-Weiß bereits vor einigen Tagen seine Tendenz mitgeteilt hatte, dass er sei-
nen laufenden Vertrag zum 30. Juni 2013 auflösen und eine neue Herausforderung
suchen würde, hat am gestrigen Dienstag die Mannschaft über diesen Schritt informiert.

„Für diese Entscheidung müssen wir als Klub, aber auch als Freunde von Dirk Helmig
Verständnis aufbringen“, erklärt Manfred Kuhmichel. „Wir akzeptieren und respektieren
seinen Schritt. Er hat uns allerdings auch glaubhaft versichert, alles dafür zu tun, dass
sowohl der ETB, als auch Dirk Helmig selbst die Restrunde erfolgreich gestalten.“

„Mir fällt der Schritt nach vier Jahren am Uhlenkrug nicht leicht“, erklärt der 47-jährige
Ex-Profi. „Es war eine tolle Zeit mit Höhen und Tiefen. Aber um meine persönlichen
Ziele zu erreichen, muss ich auch mal andere Wege gehen.“

Wohin Helmigs Weg führt ist noch offen. „Aber ich bin mir sicher, dass Dirk nach
seiner guten Arbeit bei uns schnell einen Verein finden wird“, stellt Kuhmichel dem
scheidenden Trainer ein positives Arbeitszeugnis aus. „Wir wünschen ihm jedoch von
ganzem Herzen, dass er sich dem richtigen Klub anschließt, der ihm die nötige
Unterstützung gibt. Er hat es sich verdient.“

Die Nachfolge von Dirk Helmig wird der ETB Schwarz-Weiß Essen in den nächsten
Tagen klären und bekanntgeben.‘

Das könnte Sie interessieren:

FLV Westfalen: Spielbetrieb für dieses Jahr eingestellt

FLVW schickt seine Vereine vorzeitig in die Winterpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.