Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / Ex-RWE-Trainer Köstner sucht neue Herausforderung

Ex-RWE-Trainer Köstner sucht neue Herausforderung

Nach vier Jahren als U 23-Trainer muss der 61-Jährige den VfL Wolfsburg verlassen.

Ab Sommer nicht mehr in Wolfsburg tätig: Ex-RWE Trainer Lorenz-Günther Köstner

Lorenz-Günther Köstner, ehemaliger Trainer von Rot-Weiss Essen und aktuell an
der Seitenlinie des VfL Wolfsburg II, wird die „Wölfe“ am Saisonende verlassen.
Sein Vertrag wird nicht verlängert. „Dies ist keine Entscheidung gegen Lorenz-Gün-
ther Köstner, sondern für einen kompletten Neustart unserer Nachwuchsarbeit ab
Sommer. Im Zuge dessen wollen wir die Schnittstelle zwischen Junioren- und Profi-
bereich neu strukturieren und auch personell neu aufstellen“, sagte Wolfsburgs
Geschäftsführer Sport, Klaus Allofs. Köstner war seit Januar 2009 Trainer der
Wolfsburger U 23 und hatte zweimal auch die Bundesliga-Profis betreut.

„Im Rahmen der Umstrukturierungen kann ich die Entscheidung nachvollziehen,
auch wenn ich mich hier sehr wohl fühle und mir der Abschied nicht leicht fällt.
Aber so ist nun einmal der Fußball“, so der 61-Jährige: „Ich verlasse Wolfsburg
erhobenen Hauptes.“ Aktuell belegt Köstner mit den „Wölfen“ Rang vier.

An ein mögliches Karriere-Ende denkt Köstner noch lange nicht, hat aber noch
keine konkreten Zukunftspläne: „Aktuell liegt mir noch keine Anfrage vor.“

 

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Ayodele Adetula schnürt Doppelpack

Zum 3:1 des Nord-Regionalligisten gegen BSV Schwarz-Weiß Rehden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.