Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Fortuna Köln ohne Pagano in Hüls

Fortuna Köln ohne Pagano in Hüls

Ein Innenbandriss lässt einen Einsatz nicht zu.

Zwei Mannschaften, die unter der Woche wichtige Siege eingefahren haben, treffen
am Samstag (ab 14 Uhr) in der Partie des VfB Hüls gegen den Aufstiegsaspiranten
Fortuna Köln aufeinander. Die Fortuna war durch einen 2:0-Heimsieg gegen Rot-Weiß
Oberhausen bis auf sechs Punkte an Spitzenreiter Lotte herangerückt, hat außerdem
noch ein weiteres Nachholspiel in der Hinterhand. Der VfB überraschte durch ein
deutliches 5:0 gegen Rot-Weiss Essen und stellte den Anschluss an das „rettende Ufer“
wieder her. Bei einem weiteren Dreier könnten die Marler nach Punkten mit den
Nichtabstiegsplätzen gleichziehen.

„Wir werden nach dem Spektakel gegen RWE jetzt nicht Euphorie verfallen, sondern
wollen konzentriert bleiben, um auch gegen die Fortuna bestehen zu können“, sagt
VfB-Trainer Martin Schmidt. „Wir müssen in erster Linie kämpferisch dagegen halten
und unsere athletischen Fähigkeiten in die Waagschale werfen“, so Fortuna Kölns
Trainer Uwe Koschinat gegenüber DFB.de. „Ich gehe davon aus, dass beide Mannschaften
auf Sieg spielen werden. Wir wollen unsere Position mit drei Punkten verbessern, auch
für Hüls wird ein Zähler zu wenig sein.“ Silvio Pagano fällt bei den Kölnern mit einem
Innenbandriss weiterhin aus, Michael Kessel fehlt am Badeweiher wegen einer
Schulterverletzung.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: U 21-Trainer Zimmermann lobt Obuz und Sponsel

Nachwuchsspieler aus der U 19 nutzen Chance im Regionalliga-Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.