Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wuppertal: „Initiative WSV 2.0“ sieht Neustart vor

Wuppertal: „Initiative WSV 2.0“ sieht Neustart vor

Insolvenz und Neubeginn in der Oberliga – Dann durchstarten.

Rund um den West-Regionalligisten Wuppertaler SV Borussia hat sich die
„Initiative WSV 2.0“ um Jürgen Hamke (Sparkassen-Sprecher) und Ex-Profi
Achim Weber gegründet, die jetzt ihr Zukunftskonzept vorgestellt hat. Die
Mitglieder der Initiative wollen einen Neustart des Vereins mit neuem Vor-
stand und Verwaltungsrat. Ihr Konzept sieht vor, dass der WSV in die In-
sovlvenz geht, um die Schulden loszuwerden. Der Gang in die Oberliga ist
dabei nicht zu vermeiden, ist jedoch eingeplant. „Unser Ziel ist es, dass
der WSV mittelfristig in der Sportschau zu sehen ist“, so die Initiative.

Auf der Mitgliederversammlung am 18. Mai müssen die Fans über die Pläne
abstimmen. Dann tritt die Initiative gegen den aktuellen Vorstand an.

Foto: Jochen Classen (www.sportfotodienst.de)

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Positive Schnelltests – Partie soll stattfinden

Zwei Spieler mussten sich vor Duell mit RWE in häusliche Isolation begeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.