Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rheinisches Reserve-Derby um den Klassenverbleib

Rheinisches Reserve-Derby um den Klassenverbleib

Kölns Trainer Lottner: „In Leverkusen Grundstein legen“

Das rheinische Reserve-Derby zwischen den U 23-Mannschaften von Bayer 04 Leverkusen
und des 1. FC Köln am Sonntag (ab 14 Uhr) ist auch ein direktes Duell im Kampf gegen
den Abstieg. Die „Werkself“ von Trainer Ralf Minge (Foto) liegt in der Tabelle nur einen
Punkt vor den Kölnern, hat aber auch schon ein Spiel mehr absolviert. So könnten die
Domstädter durch einen Sieg an den Leverkusenern vorbeiziehen und sich weiter von der
Gefahrenzone absetzen.

„Wir müssen in den kommenden Spielen, unter anderem gegen den FC Kray, die SSVg.
Velbert oder die U 23 des MSV Duisburg bestehen, um den Klassenverbleib zu schaffen.
Beim Derby in Leverkusen können wir den Grundstein legen“, sagt FC-Trainer Dirk Lottner
im Gespräch mit MSPW. „Um etwas mitnehmen zu können, ist aber unsere beste Leistung
gefordert.“ Dem „Effzeh“ fehlt der rotgesperrte Innenverteidiger Kevin Wimmer.

Waren es einmal zwölf Punkte (am 10. Spieltag), trennen die U23 von Borussia Mönchen-
gladbach und den Wuppertaler SV Borussia vor dem direkten Vergleich am Sonntag (ab
14 Uhr) im Rheydter Grenzlandstadion nur noch vier Zähler. Besonders in den vergangenen
vier Partien haben die Gladbacher durch drei Siege und ein Remis den Abstand deutlich
verkürzt und die Abstiegszone hinter sich gelassen.

Der WSV wartet nach dem 0:1 im Nachholspiel gegen den SC Wiedenbrück 2000 seit vier
Partien auf einen dreifachen Punktgewinn.

Mehr Regionalliga-Texte von MSPW lesen Sie auf DFB.de.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Fabian Lübbers verpasst Wiedersehen

29-jähriger Innenverteidiger hat sich gegen Rot Weiss Ahlen Zeh ausgekugelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.