Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Viktoria Kölns neuer Kurs: Daum-Leitsatz und mehr Indianer

Viktoria Kölns neuer Kurs: Daum-Leitsatz und mehr Indianer

Der Sportliche Leiter der Rheinländer Franz Wunderlich plant einen Umbruch zur nächsten Saison.
Viktoria Kölns Sportlicher Leiter Franz Wunderlich

Viel öfter auf den Kilometerzähler seines Autos statt auf die Tabelle der Regional-
liga West schaut Franz Wunderlich, Sportlicher Leiter beim FC Viktoria Köln, bereits
seit einigen Wochen. Während die angestrebte Meisterschaft und der erhoffte Auf-
stieg in die 3. Liga für den ambitionierten Klub aus der Millionenstadt in der Rhein-
Metropole bereits außer Reichweite liegt, reist der 49-Jährige kreuz und quer durch
Deutschland, um die künftigen Kaderplanungen der Kölner voranzutreiben.

Rund 3000 bis 4000 Kilometer hat der ehemalige Bundesligaprofi des 1. FC Köln in
den vergangenen Tagen und Wochen zurückgelegt. Von der 3. Liga bis zur Junioren-
Bundesliga, immer auf der Suche nach neuen Führungskräften für Viktorias Projekt
Profifußball. „Wir gucken bis ins letzte Loch und werden in der neuen Saison stärker
zurückkommen, als viele denken“, kündigt Wunderlich im Gespräch mit DFB.de
kämpferisch an.

Das ganze Portrait finden Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Rote Karte für Heinze bringt Alemannia auf Verliererstraße

Aachen  unterliegt nach frühem Platzverweis bei Sportfreunden Lotte 0:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.