Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Dortmund: Streifenwagen angezündet

Dortmund: Streifenwagen angezündet

Nach ersten Informationen kein Zusammenhang mit der Fußball-Szene

Am Donnerstagabend setzten bislang unbekannte Tatverdächtige einen Streifenwagen
der Bundespolizei vor der Wache am Hauptbahnhof Dortmund in Brand. Bundespolizisten
konnten den Brand unter Zuhilfenahme eines Feuerlöschers löschen. Das zuständige Fach-
kommissariat der Polizei Dortmund nahm die Ermittlungen auf. Hinweise auf einen Zusam-
menhang mit der Fußballszene gibt es nach ersten Informationen nicht.

Gegen 22.10 Uhr stellte eine Streife der Bundespolizei fest, dass sich im hinteren Rad-
kasten eines vor der Wache geparkten Streifenwagens, ein lichterloh brennender Pappkarton
befand. Geistesgegenwärtig entfernte einer der Beamten den Pappkarton. Weil sich das
Feuer bereits ausgebreitet hatte, mussten die brennenden Fahrzeugteile unter Zuhilfenahme
eines Pulverfeuerlöschers gelöscht werden. Der Streifenwagen wurde durch das Feuer erheblich
beschädigt und kann für Einsätze nicht mehr benutzt werden.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach etwaigen Tatverdächtigen verlief negativ.
Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Es wur-
den Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung und Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel eingeleitet.
Die Ermittlungen dauern an. Zeugen des Vorfalls können ihre Beobachtungen unter der kosten-
freien Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 melden.

 

Das könnte Sie interessieren:

Ewald Lienen und Huub Stevens: Zwei Trainer-Legenden jetzt „67“!

Als Technischer Direktor bei St. Pauli und Aufsichtsrat bei Schalke 04 tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.