Startseite / Pferderennsport / Galopp: Lange Sperre für Godolphin-Trainer

Galopp: Lange Sperre für Godolphin-Trainer

Acht Jahre Sperre wegen Dopings.


Acht Jahre Sperre: Trainer Mahmood Al Zarooni

Mit einer langen Sperre hat die britische Sportgerichtsbarkeit im Dopingfall
beim berühmten Galopp-Rennstall Godolphin von Scheich Mohammed (Du-
bai), dessen Pferde auch regelmäßig bei den großen Rennen in Deutschland
dabei sind, durchgegriffen. Das berichtet Turf-Times: „Trainer Mahmood Al
Zarooni, in dessen Stall in Newmarket 15 Pferde mit Anabolika behandelt
wurden (herausgefunden bei einer Trainingskontrolle, bekam am Donners-
tag eine Sperre von acht Jahren. Die betroffenen Pferde sind für sechs Mo-
nate für alle Rennen gesperrt. Der Fall hat auch in der überregionalen
Presse großen Wirbel entfacht, er fand teilweise den Weg auf die Titelseiten
der englischen Tageszeitungen. Die Anhörung am Donnerstag fand unter
großem Medieninteresse statt.

Al Zarooni soll die Anabolika aus Dubai nach England gebracht haben, ein
Assistent des Stalltierarztes soll die Injektionen gesetzt haben ohne Wis-
sen, um was es sich dabei gehandelt hatte. Godolphins Racingmanager
Simon Crisford: ‚Wir haben einen Irrtum begangen, als wir Zarooni
engagiert hatten.'“

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Baden-Baden: Runder Tisch zur Zukunft der Rennbahn

Politiker von Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik nahmen teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.