Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn: Frederik Gößling vor Abschied

Paderborn: Frederik Gößling vor Abschied

Der Torwarttrainer wechselt zur nächsten Saison nach Fürth.

Frederik Gößling, Torwarttrainer des Zweitligisten SC Paderborn, wird den Klub
nach zwei Jahren verlassen und schließt sich zur kommenden Saison dem
Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth an. Der 35-jährige gebürtige Biele-
felder, der seine Karriere als Torwarttrainer in der Jugend des FC St. Pauli be-
gonnen hatte, stand als Aktiver unter anderem bei Arminia Bielefeld, Preußen Münster
und dem SC Paderborn zwischen den Pfosten. Er kam auf 20 Einsätze in der 1.
und 2. Liga sowie 160 Partien in der Regionalliga. Beim SCP beendete er auch
seine aktive Karriere.

„Wir bedauern den Weggang von Freddy, der bei uns sehr gute Arbeit geleistet
und unsere Torleute weiterentwickelt hat. Nun werden uns zeitnah um seine
Nachfolge kümmern. Dabei befinden wir uns bereits in guten Gesprächen“, er-
läutert SCP-Manager Michael Born.

 

Das könnte Sie interessieren:

Bochums Anthony Losilla: „Hätte nicht besser laufen können“

Mittelfeldspieler bestritt gegen Düsseldorf sein 200. Spiel für den VfL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.