Startseite / Fußball / 3. Liga / Große Personalsorgen bei Alemannia Aachen

Große Personalsorgen bei Alemannia Aachen

Mindestens fünf Spieler stehen Trainer René van Eck in Halle nicht zur Verfügung

Alemannia Aachens Trainer René van Eck plagen vor dem Auswärtsspiel beim Halleschen FC
(Samstag, 14 Uhr) erneut Personalsorgen. Neben den beiden gesperrten Akteuren Timo Brauer
(Rote Karte) und Kristoffer Andersen (fünfte Gelbe Karte) fallen Oguzhan Kefkir, Tim Krumpen
und Sven Schaffrath verletzungsbedingt aus. Außerdem ist der Einsatz des angeschlagenen
Torhüters Mark Flekken fraglich. „Ist Mark Flekkens Einsatz nicht möglich, wird Kevin Rauhut
ihn vertreten. Ich traue ihm diese Aufgabe absolut zu“, so van Eck. Bei der Niederlage in
Halle stünde die Alemannia definitiv als erster Absteiger fest.

Mehr MSPW-Meldungen aus der 3. Liga lesen Sie auf 3-liga.com.

 

 

Das könnte Sie interessieren:

1:1! SC Verl mit Remis gegen verspätete Münchner „Löwen“

Aufsteiger verpasst möglichen Sprung auf Relegationsrang drei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.