Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Jürgen Klopp: „Wir werfen nicht mit Erdnüssen“

Jürgen Klopp: „Wir werfen nicht mit Erdnüssen“

BVB-Trainer über eine Verpflichtung von Edin Dzeko.

Jürgen Klopp

Rund um den 32. Spieltag der Bundesliga und dem Top-Spiel zwischen Borussia
Dortmund und dem FC Bayern München (1:1) sprachen unter anderem die Sky-
Experten Lothar Matthäus und Dr. Markus Merk über die beiden besten deut-
schen Mannschaften.

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund)über die Wichtigkeit des
Bundesliga-Spiels für das Champions-League-Finale: „Das eine hat mit
dem anderen überhaupt nichts zu tun. Bayern hat keine Ahnung wie
viele Wechsel vollzogen und hat trotzdem eine  brutal starke
Mannschaft. Wir können gar nicht so viel wechseln, aber das hatten
wir auch gar nicht vor.“ Über die Transfergerüchte um Edin Dzeko:
„Ich weiß nichts von einem Treffen mit Edin Dzeko, dann wird’s auch
keines gegeben haben. Aber wenn man weiß, dass bei uns im Sturm in
den nächsten Jahren was passiert, muss man über Edin Dzeko
nachdenken. Aber Fakt ist auch, dass die Information, die wir haben,
die ist, dass Dzeko gehaltstechnisch nicht bei uns reinpasst. Da
werden wir uns nicht verbiegen. Wir werfen ja nicht mit Erdnüssen,
aber wir werden auch nicht alle Kassen öffnen. Dementsprechend ist da
im Moment überhaupt nichts dran.“

Sky-Experte Lothar Matthäus über die Abwesenheit von Hoeneß: „Ich glaube,
es ist ganz gut, auch für sein Nervenkostüm, dass er heute seine Basketballer
anschaut.“  Matthäus über Mario Götze: „Jeder Spieler, der auch mit anderen
Vereine große Erfolge erzielt hat, möchte irgendwann beim FC Bayern
spielen. Ich gehe davon aus, dass Guardiola eine wichtige Rolle
gespielt hat. Ich glaube, da hat Götze dann so viel Druck bekommen.
Er wollte ja auch beim FC Bayern spielen und deshalb musste er dann
die Ausstiegsklausel ziehen.“

Sky-Experte Dr. Markus Merk über die Gefühlslage des künftigen
Bayern-Trainers Pep Guardiola:  „Ich möchte nicht in seiner Haut
stecken. Es wird eine schwierige Zeit für ihn – wenn Bayern alle drei
Titel holt.“

Das könnte Sie interessieren:

4:1! Borussia Mönchengladbach verlängert Schalker Negativserie

U 23-Stürmer Hoppe und Schuler geben Bundesliga-Debüt für „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.