Startseite / Fußball / 3. Liga / Rostock: Fascher geht zum Saisonende

Rostock: Fascher geht zum Saisonende

Vertrag des früheren Preußen-Trainers wird nicht verlängert

Der FC Hansa Rostock wird sich zum Saisonende von Trainer Marc Fascher trennen. Der
auslaufende Vertrag wird nicht verlängert. Auch die Co-Trainer Michael Hartmann, Steffen
Baumgart und Alexander Ogrinc werden den Klub verlassen. „Dieser Schritt fällt uns nicht
leicht. Marc Fascher und sein Team haben während ihrer Amtszeit immer großes Engage-
ment gezeigt, weshalb wir ihnen auch über einen sehr langen Zeitraum hinweg das Ver-
trauen geschenkt haben“, sagte Hansas Sportvorstand Uwe Vester.

Fascher selbst sprach bei einer Pressekonferenz am Mittwoch von einer einvernehmlichen
Trennung. „Ich empfinde das als einen sauberen Schnitt für beide Seiten. Beide Seiten
wollten einfach neue Wege gehen. Es waren gute Gespräche auf einer guten Ebene“,
sagte Fascher.

Der 44-Jährige hatte sein Amt erst im September vergangenen Jahres übernommen. Mit
fünf Punkten Vorsprung auf Rang 18 ist der Klassenerhalt für die Mecklenburger noch
nicht gesichert.

Quelle: DFB.de

Das könnte Sie interessieren:

Verls Kasim Rabihic im Interview: „90 Minuten Powerfußball“

27-jähriger Offensivspieler des Drittliga-Aufsteigers nimmt Stellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.