Startseite / Fußball / 3. Liga / VfL Osnabrück: Geldstrafe für „Pele“ Wollitz

VfL Osnabrück: Geldstrafe für „Pele“ Wollitz

Der Trainer des VfL muss 500 Euro wegen unsportlichen Verhaltens zahlen.
Claus-Dieter Wollitz

Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz vom Tabellendritten VfL Osnabrück wurde vom
Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nun zu einer Geldstrafe von
500 Euro verurteilt. Grund ist laut DFB ein unsportliches Verhalten in der Partie gegen
den 1. FC Heidenheim (2:2). Wollitz hatte sich mehrfach unsportlich gegenüber
Schiedsrichter Peter Sippel aus München geäußert und wurde kurz vor der Halbzeitpause
aus dem Innenraum verwiesen. Wollitz hat Urteil bereits akzeptiert.

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:“Times New Roman“; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

Das könnte Sie interessieren:

FC Hansa besteht Nachlizenzierung und wird ausgezeichnet

Ex-Bundesligist erreicht beim „Financial Fair Play“ erneut Bestwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.