Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Relegation: RB Leipzig gegen Lotte oder Fortuna

Relegation: RB Leipzig gegen Lotte oder Fortuna

Am 29. Mai und am 2. Juni entscheidet sich der Aufstieg.

In den Relegationsspielen um den Aufstieg in die 3. Liga wird RB Leipzig, bereits
Meister in der Regionalliga Nordost, auf den Titelträger der Regionalliga West
(Sportfreunde Lotte oder Fortuna Köln) treffen. Die „Roten Bullen“ treten dabei
zuerst zuhause an. Das ergab die Auslosung in der Leipziger Arena durch Heinz-
Leopold Schneider (Bochum), den Vorsitzenden des DFB-Spielausschusses, und
Lisa Grundig, der aktuellen „Miss Ostdeutschland“.

Die Reserve des TSV 1860 München II, frisch gebackener Meister in der Regionalliga
Bayern, bekommt es in der Aufstiegsrunde mit dem Tabellenzweiten der Regionalliga
Südwest (aktuell SV 07 Elversberg) zu tun und ist zunächst auswärts gefordert. Das
dritte Relegationsduell werden der Nord- und der Südwest-Meister bestreiten. Nach
derzeitigem Stand käme es damit zum Vergleich zwischen Holstein Kiel und Hessen
Kassel.

Bei der Auslosung der drei Duelle, von denen jeweils der Sieger in die 3. Liga aufsteigen
wird, wurde aus einem Topf gezogen, ein Zweikampf der beiden Südwest-Klubs war dabei
allerdings ausgeschlossen. Entschieden wird die Relegation zur 3. Liga jeweils in Hin-
und Rückspiel (29. Mai und 2. Juni) nach dem Europapokal-Modus.

Alexander Zorniger, Trainer der „Roten Bullen“ aus Leipzig, zeigte sich schon im Vorfeld
der Auslosung optimistisch, dass sich seine Mannschaft durchsetzen wird. „Von der
Einstellung her wird uns keiner aufhalten und wir werden alles, was der rot-weiße Teil
von Leipzig zu bieten hat, in die Waagschale werfen. Wir wollen diese Wochen positiv
gestalten – mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. Die Mannschaft funktioniert,
ist bissig und willig und wird sich nicht aufhalten lassen“, so der zuversichtliche
Meister-Trainer.

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Robin Garnier in Düsseldorf wieder dabei

26-jähriger Rechtsverteidiger darf nach Gelbsperre eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.