Startseite / Pferderennsport / Galopp: Nichts drin für Sharp Bullet

Galopp: Nichts drin für Sharp Bullet

Iffezheim: Schützling von Bruce Hellier war chancenlos

Nach dem kurzfristigen Ausfall von World’s Dancer im mit 9.000 Euro
dotierten „Preis der Gemeinde Iffezheim“ war der siebenjährige Wallach
Sharp Bullet aus dem Stall des am Mülheimer Raffelberg ansässigen
Trainers Bruce Hellier der Starter mit der höchsten Gewinnsumme (29.699 Euro)
auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Doch auch Star-Jockey Andrasch
Starke aus Köln konnte dem Hellier-Schützling keine Beine machen. Zwar
mischte Sharp Bullet im geschlossenen Feld lange mit, hatte aber mit der
Entscheidung letztlich nichts zu tun. Hinter dem Sieger Clever Man mit Filip
Minarik (Köln) klaffte doch schon eine deutliche Lücke zu Sharp Bullet, der
als  fünftes Pferd über die Ziellinie galoppierte.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Top-Trainer Schiergen holt Spitzenjockey Murzabayev

Gebürtiger Kasache verlässt Gütersloher Trainer Wöhler nach drei Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.