Startseite / Pferderennsport / Nicht viel Lust am Wetten

Nicht viel Lust am Wetten

Traben Dinslaken: Immer weniger Umsatz am Totalisator.
Das ist bitter. Die Umsätze auf der Trabrennbahn in Dinslaken brechen
weiter ein. Bei der Veranstaltung am Montagabend wurden pro Rennen
auf der Rennbahn am Bärenkamp nur noch 2.615 Euro an den Wettschaltern
umgesetzt. In den insgesamt acht Rennen flossen nur 58.048 Euro durch die
Wettkassen, so wenig wie noch nie in diesem Jahr. Mit jetzt  2.985 Euro pro
Rennen in den bisherigen Veranstaltungen in diesem Jahr ist Dinslaken nun
sogar unter die 3.000-Euro-Marke gerutscht.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hoppegarten: Derbysieger Laccario gegen fünf Gegner

Eduardo Pedroza reitet Ittlinger auch im „Preis der deutschen Einheit“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.