Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Paderborn: Breitenreiter neuer Trainer

Paderborn: Breitenreiter neuer Trainer

Der Ex-Profi kommt vom Regionalligisten TSV Havelse.

Der Zweitligist SC Paderborn hat die Trainerposition für die Saison 2013/2014 besetzt.
Ex-Profi André Breitenreiter, der 245 Spiele in der Bundesliga (144 Partien, 28 Tore)
und in der 2. Bundesliga bestritten hat, unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Option
in Paderborn. Der frühere Junioren-Nationalspieler feierte als Trainer mit dem Regional-
ligisten TSV Havelse beeindruckende Erfolge und folgt auf Stephan Schmidt.

Der 39-jährige Breitenreiter begann seine Profikarriere 1991 beim Zweitligisten Hannover
96. Von dort führte ihn sein Weg zu den Bundesligisten Hamburger SV (1994-1997), VfL
Wolfsburg (1997-1999) und SpVgg Unterhaching (1999-2002). Anschließend war der Offen-
sivspieler u. a. bei Holstein Kiel und beim TSV Havelse aktiv, ehe er im Sommer 2010 seine
aktive Laufbahn mit dem Aufstieg in die Regionalliga beendete. Zu den Höhepunkten
seiner Karriere zählten über 50 Junioren-Nationalspiele, in denen er 30 Tore erzielte, der
DFB-Pokalsieg mit Hannover 96 1992 und die Teilnahme an der U20-Weltmeisterschaft
1993.

Im Januar 2011 übernahm Breitenreiter das Traineramt beim TSV Havelse, mit dem er
trotz eines Rückstandes von sieben Punkten den Klassenerhalt in der Regionalliga schaffte
. Anschließend führte er den Verein mit dem geringsten Etat in die Spitzengruppe und
erreichte die Qualifikation für den DFB-Pokalwettbewerb, in dem sein Team in der ersten
Runde den Bundesligisten 1. FC Nürnberg besiegte. Aktuell belegt der Club den zweiten
Tabellenplatz in der Regionalliga Nord. 2013 schloss Breitenreiter den Fußballlehrer-Lehrgang
mit dem drittbesten Ergebnis des Jahrgangs ab.

„Wir haben uns intensiv über Spielphilosophie und Kaderzusammenstellung ausgetauscht.
Ich bin sicher, dass wir mit André Breitenreiter den richtigen Chef-Trainer gefunden haben.
In Paderborn kann er den nächsten Schritt in seiner Trainerkarriere machen“, freut sich
SCP-Präsident Wilfried Finke auf die Zusammenarbeit. Manager Sport Michael Born ergänzt:
„André Breitenreiter verfügt über die sportlichen und menschlichen Qualitäten, um eine
Mannschaft zu führen. Nun werden wir gemeinsam die Zusammenstellung des Kaders für
die Saison 2013/2014 angehen“.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Gezielte Förderung für Nachwuchstalente

Zahlreiche Perspektivspieler mischen bereits bei den Profis mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.