Startseite / Fußball / 3. Liga / Aachen: Erneut Abzug von drei Punkten

Aachen: Erneut Abzug von drei Punkten

Kickers Offenbach hat Geld aus dem Kautionsfonds zurückgezahlt.
Alemannia Aachen werden vor dem letzten Spieltag der 3. Liga (Samstag)
erneut drei Punkte abgezogen. Der Drittligist hatte Ende April 200.000 Euro
aus dem DFB-Kautionsfonds in Anspruch genommen, um die Aufrechterhaltung
des Spielbetriebs bis Saisonende zu gewährleisten. Da der Betrag nicht bis
zum 15. Mai zurückgezahlt wurde, werden der Alemannia, die als Absteiger
feststeht, durch den DFB-Spielausschuss nach der DFB-Spielordnung drei Punkte
abgezogen.

Darüber hinaus ist die Rückzahlung Bedingung für den Nachweis der wirtschaftlichen
Leistungsfähigkeit im Zulassungsverfahren für die kommende Saison der 3. Liga.
Bei Nichtrückzahlung bleibt diese Bedingung für weitere fünf Jahre bestehen. Kickers
Offenbach, die ebenfalls 200.000 Euro aus dem DFB-Kautionsfonds erhalten hatten,
hat die Summe fristgerecht zurückgezahlt.

Offenbach und Aachen waren wegen Verstößen im wirtschaftlichen Zulassungsverfahren
je zwei Zähler abgezogen worden.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Kapitän Moritz Stoppelkamp sieht Aufwärtstrend

„Zebras“ empfangen am Sonntag Aufstiegsfavorit Dynamo Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.