Startseite / Pferderennsport / Mülheimer Pferde am Pfingstmontag mit einigen Platzierungen

Mülheimer Pferde am Pfingstmontag mit einigen Platzierungen

Über ein Dutzend Starter waren im In- und Ausland am Start.
Über ein Dutzend Mülheimer Galopprennpferde waren am Pfingstmontag
im In- und Ausland im Einsatz. Im französischen Saint-Cloud kam Freestyler
aus dem Besitz von Stephan Hoffmeister (Mülheim) in einem 19.000 Euro-
Rennen auf Rang zwei. Auch Wunderbar (Hoffmeister) war in dieser Prüfung
dabei, blieb aber unplatziert. In einem weiteren mit 19.000 Euro dotierten
Rennen starteten erneut zwei Hoffmeister-Pferde. Le Roi Mage wurde Fünfter,
Usbeke verpasste die Geldränge.

Trainer William Mongil (Mülheim) schickte in Saint-Cloud Si Luna in ein 28.000
Euro-Rennen und Glamour Star in eine mit 26.000 Euro dotierte Prüfung. Beide
blieben unplatziert.

In Hannover waren zwei Schützlinge aus dem Trainingsquartier von Jens Hirsch-
berger (Mülheim) am Start. Quintus Sertorius wurde in einem 4.000 Euro-Rennen
Dritter. Für Balu reichte es in einer mit 20.000 Euro dotierten Prüfung zu Rang fünf.

Der Raffelberger Trainer Bruce Hellier sah in Köln einen sechsten Platz von Sharp
Bullet (5.000 Euro-Rennen) und einen fünften Rang von Guardian Angel (6.600
Euro-Rennen).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Werner Gerhold aus Köln jubelt

Sein siebenjähriger Wallach Itobo triumphiert im 70.000-Euro-Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.