Startseite / Fußball / 3. Liga / Osnabrücks Krük: „Man sieht sich immer zweimal im Leben“

Osnabrücks Krük: „Man sieht sich immer zweimal im Leben“

MSPW-Portrait des Verteidigers vom VfL Osnabrück.
Alexander Krük vom VfL Osnabrück

Es kann ein ehemaliger Nationalspieler sein. Oder ein Talent. Oder ein Trainer.
Oder ein Newcomer. Die 3. Liga hat in ihrer fünften Saison jede Menge Charakter-
köpfe zu bieten. Sie sind die „Gesichter der 3. Liga“. DFB.de stellt sie jeden Frei-
tag in seiner Serie vor. Heute: Alexander Krük vom Relegationsteilnehmer VfL
Osnabrück.

Alexander Krük vom Drittligisten VfL Osnabrück hat ein großes Ziel: seine Freundin
Julia am 1. Juni als künftiger Zweitligaspieler zu heiraten. Die Hürde, die der 26-
jährige Außenbahnspieler und der VfL in zwei Relegationsspielen heute (ab 20.30
Uhr, live im MDR und NDR Fernsehen) und am Dienstag überwinden müssen, heißt
ausgerechnet Dynamo Dresden.

Für Krük ein Déjà-vu: Denn er war bereits vor zwei Jahren bei den Relegations-
Duellen zwischen beiden Vereinen dabei. Damals spielte der VfL gegen den Dritt-
liga-Dritten Dynamo allerdings um den Verbleib in der 2. Liga. Nach einem 1:1 und
einem 1:3 nach Verlängerung aus Sicht der Niedersachsen stand der Abstieg fest.
Diesmal wollen die Osnabrücker als Drittligist den Spieß gegen den Drittletzten
der 2. Bundesliga umdrehen.

Das ganze Portrait finden Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Frank Strüver scheidet aus

49-Jähriger legt Amt des Geschäftsführers der Fußball GmbH nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.