Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWO: Hartmut Gieske bleibt Chef des Aufsichtsrates

RWO: Hartmut Gieske bleibt Chef des Aufsichtsrates

Bestellung des Vorstandes soll in den kommenden Tagen erfolgen.

Unmittelbar im Anschluss an die Mitgliederversammlung und die damit verbundenen
Wahlen hat sich der neu gewählte Aufsichtsrat von Rot-Weiß Oberhausen zu einer
konstituierenden Aufsichtsratssitzung zusammen gesetzt. Die fünf Mitglieder Hartmut
Gieske, Hansgeorg Samter, Kai-Uwe Großjohann, Oliver Reuter, und Josef Schön
wählten Hartmut Gieske erneut zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates. Zu seinem
Stellvertreter wurde Josef Schön gewählt. Außerdem beriefen die Mitglieder Ober-
bürgermeister Klaus Wehling wieder in den Aufsichtsrat. Die Bestellung des neuen
und alten Vorstandes soll innerhalb der nächsten Tage erfolgen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Raus mit Applaus: Rot-Weiss Essen unterliegt Holstein Kiel 0:3

Elfmeter bringt Tabellenzweiten der 2. Bundesliga auf die Siegerstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.