Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Investorengruppe bleibt Fortuna Köln erhalten

Investorengruppe bleibt Fortuna Köln erhalten

Großsponsor Michael Schwetje investiert auch weiter in den Regionalligisten.
Das Südstadion, Heimat von Fortuna Köln

Entgegen einiger Berichte der letzten Wochen wird die Investorengruppe der For-
tuna Köln Spielbetriebsgesellschaft mbH auch in der kommenden Spielzeit in den
Spielbetrieb der Regionalliga-Mannschaft von Fortuna Köln investieren. „Die Leis-
tungen der Mannschaft und des Trainerteams um Uwe Koschinat in dieser Saison
waren beeindruckend. Dies möchten wir honorieren und sind daher bereit, noch
einmal in erheblichem Maße in der kommenden Saison zu investieren. Trotz einer
notwendigen Kostenreduzierung werden wir versuchen, den Kern der diesjährigen
Mannschaft zu halten sowie durch gezielte Verstärkungen zu ergänzen, um auch
in der Saison 2013/2014 eine dominante Rolle in der Regionalliga West zu spie-
len“, äußert sich Michael W. Schwetje, der Beiratsvorsitzende der Fortuna Köln
Spielbetriebsgesellschaft mbH zu diesem Thema.

„Dies alles darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die wirtschaftlichen Rah-
menbedingungen in der Regionalliga grundsätzlich nicht gegeben sind, um unter
Vollprofi-Bedingungen zu arbeiten. In Kombination mit der bestehenden Aufstiegs-
regelung in die 3. Liga ist damit die Basis für ein Investment vom Chance-Risiko-
Verhältnis eigentlich nicht vorhanden. Es ist daher vielmehr eine Entscheidung des
Herzens und nicht der wirtschaftlichen Vernunft“ erläutert er weiter.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Torhüter Daniel Davari ist wieder dabei

Backszat noch bis zum Beginn der kommenden Woche in Quarantäne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.