Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Verls Bertels: Vom Trainer zum Vorsitzenden

Verls Bertels: Vom Trainer zum Vorsitzenden

SCV will mit neuem Vorstand angreifen – Robert Mainka kehrt zurück.

 

 

Mit einem neuen Vorstand und viel Zuversicht will der West-Regionalligist SC Verl offensiv in die neue Saison starten. Raimund Bertels gibt sein Traineramt auf, um als neuer Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Ostwestfalen zu leiten. Das Verler Urgestein wurde vom Sprecher des Verwaltungsrates, Andre Theilmeier, als erster hauptamtlicher Vorstand vorgestellt. Neuer 2. Vorsitzender wird Erwin Pietz, Geschäftsführer bei der Bertelsmann-Tochter „arvato systems technologies“, seit 22 Jahren Mitglied und Fan des SC Verl und in einer Woche Rentner. „Wir wollen in die Offensive gehen“, teilte Andre Theilmeier mit.

Raimund Bertels ist seit vielen Jahren mit dem SC Verl verbunden. Sieben Jahre spielte er in der ersten Mannschaft, war nach einer kurzen Pause sieben Jahre Trainer der damaligen zweiten Mannschaft, ein Jahr Co-Trainer unter Mario Ermisch und zuletzt vier Jahre Cheftrainer. Er ist im Verein gut vernetzt, hat ein gutes Verhältnis zum Nachwuchsbereich und zu den Sponsoren und wird auch für den Bereich Marketing und Sponsoring verantwortlich sein. Erwin Pietz werden in erster Linie die Bereiche Controlling und Finanzen unterstellt.

Die Ernennung von Raimund Bertels zum 1. Vorsitzenden bedeutet gleichzeitig die Verpflichtung eines neuen Trainers. Eine der ersten und zugleich wichtigsten Aufgaben des neuen Vorsitzenden wird es sein, hier einen Mann zu finden, der ins Gehaltsgefüge passt, der die Philosophie des Vereins, über gute Nachwuchsarbeit Spieler an die Regionalligamannschaft heranzuführen, mitträgt und nebenher noch einen Job ausüben darf. Auch Raimund Bertels wird seine Tätigkeit bei der Firma „Beckhoff Automation“ nicht an den Nagel hängen, wohl aber vorübergehend reduzieren.

Als erster Zugang für die kommende Saison steht der erfahrene Mittelfeldspieler Robert Mainka (30) fest, der vom SV Rödinghausen an die Poststraße zurückkehrt.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Torhüter Daniel Davari ist wieder dabei

Backszat noch bis zum Beginn der kommenden Woche in Quarantäne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.