Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Martin Amedick kehrt nach Paderborn zurück

Martin Amedick kehrt nach Paderborn zurück

Neue Innenverteidigung des SCP steht.

Martin Amedick (rechts) neben SCP-Manager Michael Born. (Foto: SC Paderborn 07)

Nach Uwe Hünemeier vom Zweitligisten FC Energie Cottbus hat der Zweitligisten
SC Paderborn einen weiteren erfahrenen Innenverteidiger verpflichtet. Martin
Amedick, der seine Jugend beim Delbrücker SC (1987-1995) und beim SCP
(1995-1998) verbracht hatte, kehrt vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt
nach Paderborn zurück. Insgesamt absolvierte Amedick bislang 74 Bundesliga-
und 95 Zweitliga-Spiele.

„Martin Amedick hat seine Klasse bundesweit unter Beweis gestellt. Wir freuen
uns sehr, dass es gelungen ist, ihn zu den Wurzeln seiner fußballerischen Lauf-
bahn zurückzuholen. Zusammen mit Uwe Hünemeier, Patrick Ziegler und Chris-
tian Strohdiek verfügen wir nun über eine sehr hohe Qualität in der Innenvertei-
digung“, betont Michael Born, Manager Sport bei den Ostwestfalen.

Das könnte Sie interessieren:

Ewald Lienen und Huub Stevens: Zwei Trainer-Legenden jetzt „67“!

Als Technischer Direktor bei St. Pauli und Aufsichtsrat bei Schalke 04 tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.